CHINESISCHE MEDIZIN (TCM)

Die chinesische Medizin betrachtet den Menschen als eingebunden in die Zyklen der Natur. Wie die äußeren Zyklen der Jahreszeiten und von Tag und Nacht, findet der Mensch sein Fließgleichgewicht in den Zyklen von Yin und Yang. Nicht die Anatomie und die Kausalanalyse stehen im Fordergrund, sondern das Gleichgewicht der wirkenden Kräfte. Akupunktur, Pharmakologie (Kräuterheilkunde), Tuina (Massage, Akupressur und manuelle Therapie) und Qigong (Heilgymnastik) sind die wesentlichen Verfahren der chinesischen Medizin.