Chinesische Medizin - eine Wissenschaft vom Leben

Die chinesische Medizin basiert auf genauen Naturbeobachtungen. Ihre Prinzipien werden seit mindestens 2500 Jahren erforscht und erprobt. Der Mensch wird als Teil der Natur und seiner Umwelt betrachtet. In seiner natürlichen Selbstregulation kann er durch innere wie äußere Einflüsse gestört werden. Emotionen, Ernährung, Klima, Arbeitswelt, Familienleben und andere Lebensbedingungen sind untrennbar mit dem eingeborenen Lebensweg verwoben.
Diesen inneren Lebensweg (wieder-) zu finden ist das übergeordnete Ziel, wenn Heilung angestrebt wird.
Die chinesische Medizin kennt verschiedene Verfahren, die alle auf den gleichen theoretischen Grundlagen basieren: Akupunktur, Massage bzw. Tuina , Diätetik, Pharmakologie und Qigong. Sie werden auch "die fünf Säulen der chinesischen Medizin" genannt. Wichtige Voraussetzung für eine seriöse Therapie ist eine ausführliche und genaue Diagnostik.

Akupunktur Heilpraktiker
Pulsdiagnose - traditionelle Darstellung © Wellcome Images